5 Songs die mein Leben verändert haben

Music was my first love. Ich liebe Musik, von klassischer, über Jazz bis hin zu Pop und Rock ist meine Playlist immer bunt gefüllt. Songs erzählen für mich Geschichten und jeder dieser Songs erinnert auch mich an eine besondere und außergewöhnliche Geschichte. Musik bringt mich in einen kreativen Flow und lässt mich voll und ganz entspannen. Musik ist einfach ein Teil von mir. Die Musik der Natur, die Musik der Stille. Ich liebe es einfach wie Musik Menschen berührt und emotionalisiert.

Ich möchte dir heute 5 Songs mit auf den Weg geben, die mein Leben verändert haben, die mir ein Lächeln auf die Lippen zaubern, die mich motivieren, die mich „heimkommen“ lassen, die mich unterstützen und die mich zur Ruhe kommen lassen.

 

Book of Love – Peter Gabriel

Ich habe diesen Song das erstemal in einer reinen Instrumentalversion von 2Cellos gehört, eine Version die bei mir an vielen Abenden zuhause läuft, wenn ich einen langen Tag hatte und einfach ein wenig Zeit zum Durchatmen haben möchte. Ein wenig später habe ich dann die Originalversion von Peter Gabriel entdeckt und mich einfach in den Text des Liedes verliebt. Da ich den Text einfach traumhaft schön und treffend finde. Für mich ist es der perfekte Song für einen gemütlichen Abend mit seinen Liebsten, ein Glas Rotwein in der Hand und tiefsinnige Gespräche über das Leben.

 

Highway to hell -AC/DC

Ein Song der mir immer wieder ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Ich verbinde mit diesem Song eine ganz besondere Geschichte. In der Zeit meines Auslandssemesters in Südafrika war ich mit Freunden auf dem Weg vom Krüger Nationalpark zur Grenze von Mosambik. Wir hatten einen Mietwagen und wir wechselten uns beim Fahren ab, da wir ein paar hundert Kilometer an diesem Tag zu fahren hatten. Ein Freund übergab das Steuer an mich, es war das erste Mal, dass ich auf der „anderen“ Seite der Straße fuhr und es war eine ziemliche Herausforderung in diesem Moment. Genau zeitgleich ertönten die Anfangsakkorde von „Highway to Hell“. Seit diesem Zeitpunkt ist „Highway to hell“ für mich ein absolutes Motivationslied geworden, dass immer läuft wenn ich vor einer Herausforderung stehe und mir Zweifel kommen. „Highway to hell“ für mich einfach ein Song der alles verändert!

 

Merci, Merci – Joe Zawinull

Joe Zawinull ist für mich ein absoluter Ausnahme Musiker. 1966 wurde diese Soul-Jazz Nummer geschrieben und es war auch der Durchbruch für Joe Zawinull und seine Band. Ein Song der einfach alles hat, die Trompeten Einsätze, die Sanftheit, die Verspieltheit,…. Ich steh auf die Klänge und natürlich auch die Botschaft. DANKE zu sagen, finde ich einfach großartig.  Ich war vor einigen Jahren mit einem Amerikanischen Orchester während der Olympischen Spiele in London auf Konzertreise und das Ziel des Orchesterleiters war es nur amerikanische Songs zu spielen. Als ich das erstemal das Konzert im Hyde Park hörte gemeinsam mit den anderen 5000 Zuhörern war ich sehr überrascht auch „Merci, Merci“ und „Birdland“ von Joe Zawinull zu hören. Daraufhin sprach ich den Orchesterleiter an und er war der festen Überzeugung, dass Zawinull Amerikaner sei, bis wir das dann bei einem guten Ale aufgeklärt hatten und uns den ganzen Abend bis spät in die Nacht über Jazz und Musik unterhalten haben. Musik verbindet einfach und bringt Menschen zueinander.

 

Paradise – Cold Play

Ein Song der mich immer wieder berührt und mich packt. Ich liebe die Version von The Piano Guys with ft. guest Alex Boye, diese afrikanische Version finde ich einfach fantastisch. Auch das Video dazu finde ich einfach großartig. Die Klavierklänge kombiniert mit der Stimme von Alex Boye, einfach fantastisch . Ich liebe es auch immer wieder die Fusion von klassischen Elementen mit modernen und traditionellen Elementen. Ihr kennt ja schon meine Liebe zu Afrika. Und für mich ist Afrika immer ein Stück vom Paradies.

 

Mr. Bojangles – Robbie Williams

Ich oute mich hier gleich mal als Robbie Fan. Ich gebe zu, dass ich seine Songs rauf und runterhören könnte und das viele seiner Songs oft bei mir laufen. Doch ein Lied, dass ich absolut liebe und an dem ich mich nicht müde hören kann ist seine Version von Mr. Bojangles. Für mich ist das ein Song den ich mir fast jedes Mal anhöre wenn ich wieder einmal länger unterwegs war und am nächsten Morgen zu Hause aufstehe, meine Tasse Kaffee in der Hand und durchs Wohnzimmer tanze. Dann bin ich wieder voll und ganz zu Hause. Der Song ist für mich einfach „HEIMKOMMEN“. Ich liebe das ganze „Swing when you´re winning“ Album von Robbie ausgenommen den Song „Somethin´Stupid“, das ist ein Song mit dem ich gar nicht kann. Sorry for that, doch so ist es nun mal.

 

Für mich gibt es keine andere Macht auf dieser Welt die mich so stark in Emotionen, Erlebnisse und Momente zurückversetzen kann wie Musik. Musik ist für mich einfach ein Ding, dass immer da ist, auf das ich immer zurück greifen kann und mich dadurch in die unterschiedlichsten Stimmungen versetzen kann. Music was my first love and it will be my last. By the way – auch meinen Liebsten habe ich direkt und indirekt durch die Musik kennengelernt, doch dazu ein anderes mal…;-)

Genieße deine Woche voller Musik und voller Songs die dir ein Lächeln auf die Lippen zaubern.

xoxo Eva-Maria

Wenn du dich noch intensiver mit einzelnen Dingen in deinem Leben auseinander setzen möchtest, oder einen Perspektivenwechsel benötigst, dann gönn dir ein Wochenende voller Yoga und Mindmanagement oder eine Woche voller Yoga und Mindmanagment in der es nur darum geht, dich zur besten Version deiner selbst zu machen.

Du willst mehr Infos zum Thema Yoga, Mindmanagement und Reisen, dann melde dich doch einfach zu unserem DO-YOGA Letter an und du bekommst in regelmäßigen Abständen Inspirationen rund um Yoga, Mindmanagement und Reisen.

Jetzt einfach zum Newsletter anmelden: