YOGA und LAUFEN – Ein Gastbeitrag und Erfahrungsbericht einer Marathonläuferin

Yoga und Laufen was hat das eigentlich miteinander zu tun und warum du als Läufer eine regelmäßige Yogapraxis etablieren solltest.

Lydia Ploder ist eine ambitionierte Marathon-Läuferin und hat in diesem Jahr auch am IRONMAN in Zell am See teilgenommen. Hier erzählt sie dir was Laufen und Yoga für sie bedeuten und warum es für sie einfach zusammen gehört.

Laufen – „Für das Gefühl danach“

Als mich meine liebe Freundin und Yogalehrerin Eva-Maria bat, ihr zu schreiben warum ich so
gerne laufe, dachte ich zuerst, dass wäre „eine aufgelegte Sache“. Immerhin nach unzähligen Viertel- und
Halbmarathons sowie 7 ganzen Marathons und bereits einigen Triathlons gehört Laufen wie das Atmen für mich zum Leben.
Also kann ja nicht so schwer sein, einige Zeilen darüber zu verfassen… Denkste!
Es bedarf einiger Anläufe sowie einiger Läufe 😉 ehe ich den Grund für meine Laufleidenschaft konkretisieren konnte.

Wie es mit dem Laufen begann

Alles begann im Frühjahr 2009 oder besser gesagt im Herbst 2008. Da schloss ich mit jemandem eine Wette ab, den Viertelmarathon, im Rahmen des Welschlaufs in der Südsteiermark zu laufen. Gesagt, getan. Am ersten Mai-Sonntag 2009 stand ich mit der Startnummer 2445 an der Startlinie meines allerersten Laufbewerbs. Davor gehörte ich zu den 30min-Läufern, denen die mal schnell den Kopf frei bekommen wollten, aber sich nicht als Läufer bezeichnen würden. So schnell kann`s gehen. Im Zielbereich des Welschlaufs lernte ich dann eine Gruppe von Grazer Läufern kennen, die alle gemeinsam am USI Graz liefen und mich zu einem ihrer Trainings einluden. Seit damals bin ich nun Läuferin!

Der Grund der mich damals wie heute regelmäßig meine Laufschuhe schnüren lässt ist einerseits der Wunsch mich zu verbessern, der Trieb nach einem langen Tag die Kopfhörer einzustöpseln und auszupowern und vor allem: das Gefühl danach – nach dem beendeten Training/Lauf!
Das verschwitzte Gefühl, egal ob der innere Schweinehund zahm war oder nicht, etwas NUR für mich und etwas ganz Gutes getan zu haben.

Wie es mit dem Yoga begann

Was sich in den darauf folgenden Jahren, außer den wachsenden Distanzen und der Ausrüstung änderte, war auch meine Einstellung in Sachen Regeneration und Alternativtraining.
Und so kam ich über viele Ecken zum Yoga. Es war jedoch keine Liebe auf den ersten Blick. Ich kann mich noch sehr gut an meine erste Yogastunde in einem bekannten Grazer Yogastudio erinnern. Bin ich doch, da ich diese sanfte Bewegung nicht gewohnt war, umgekippt! 😉

Yoga und Laufen – Liebe auf den zweiten Blick

Damals glaubte ich noch, Yoga sei nichts für mich und ich beließ die Muskelpflege beim klassischen Dehnen direkt nach dem Lauf. Einige Jahre später, gab ich dem ganzen noch eine Chance und ich lernte Yoga lieben. Und es vergeht nicht viel Zeit, wo ich mich nicht auf der Matte strecke und räkele wie eine Katze! 🙂
Denn egal ob als regenerative Maßnahme um die verkürzten Muskeln und Bänder zu dehnen und um mehr Beweglichkeit in die passiveren Körperpartien zu bringen.
Oder um mehr Balance und Stabilität zu üben oder um den Kopf, abseits der Laufpfade frei zu bekommen, so gehört eine regelmäßige Yogapraxis für mich als Ausgleich zum Laufen dazu.

Und egal, ob du Anfang Oktober beim Graz Marathon oder wie ich in München startest und egal ob du bereits eine Abfolge von Dehnungsübungen regelmäßig übst, regelmäßiges Yoga kann dich schneller laufen lassen! 😉

Viel Spass beim Laufen und natürlich beim Yoga

Lydia

lydiayogaLydia Ploder

ist begeisterte Marathonläuferin und IRONMAN Teilnehmerin, sie liebt es ihren Körper an seine Grenzen zu bringen und das oft scheinbar Unmögliche wahr werden zu lassen. Lydia setzt sich sehr intensiv mit den Themen Ernährung, Yoga, Schwimmen und Radfahren auseinander . Sie liebt gutes Essen, den steirischen Wein und ein Leben ohne Kaffee wäre für sie nicht denkbar. Ganz besonders liebt sie die köstlichen Weine, feinen Essige und Destillate vom Demeter zertifizierten Betrieb ihrer Familie in St.Peter am Ottersbach.

www.ploder-rosenberg.at

Lydias BLOG

Auf Lydias Blog findest du nützliche Infos rund ums Laufen, Schwimmen, Radfahren und natürlich YOGA:

https://theswimbikerunyogini.com

 

In den nächsten Wochen wird ein Beitrag mit einem Übungsvideo für alle Läufer da draußen online gehen, damit du dich vor und nach deinem Lauf bestens vorbereiten und erholen kannst.

Wenn auch du gerne durch Yoga dein Laufen verbessern möchtest, dann komm einfach zu einem Personal Yogatraining und ich stelle eine individuelle Übungsabfolge für dich zusammen.

xoxo Eva-Maria

Wenn du gerne mehr Infos zum Thema Yoga und Mindmanagement erhalten möchtest, dann melde dich doch einfach zu meinem Newsletter an:

Jetzt einfach zum Newsletter anmelden:

Du willst mich gerne persönlich kennenlernen. Dann komm doch einfach in einen meiner WORKSHOPS oder gönn dir eine YOGAWOCHE voller Freude Spass und Regeneration.