YOGA und Selbstbewusstsein

Selbstbewusstsein, wie bekommt man es, wie trainiert man es?

Warum strotzen gewisse Menschen nur so vor Selbstbewusstsein und weswegen hat man bei anderen Menschen wiederum das Gefühl, dass man hingehen sollte und ihnen sagen sollte, dass alles in Ordnung ist und die Welt sich weiter dreht und alles gut ist.

Je nachdem wie stark dein Selbstbewusstsein ist, je unterschiedlicher werden deine Ergebnisse sein.

Am letzten Sonntag habe ich mir den Podcast von einem sehr erfolgreichen deutschen Veränderungs- und Businesscoach angehört, danke Ilja Grzeskowitz. In dem ging es um das Thema Selbstbewusstsein, Selbstsicherheit und sicheres Auftreten. Eine Thematik die für viele Menschen sehr wichtig ist und vor der Herausforderung fast jeder von uns Tag für Tag steht. Egal ob du einen Vortrag vor hunderten vor Menschen haltest oder ob du in der Gruppe vor fünf Menschen sprichst. Und auch sonst im Leben kommt es immer wieder darauf an ob du weiterkommst. Egal ob du eine Wohnungsverhandlung führst oder ob du deinen Mitmenschen  deine Grenzen aufzeigst. Für all diese Dinge benötigen wir ein wenig, manchmal mehr, manchmal ein bisschen weniger Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen.

 

Doch was ist dieses Selbstbewusstsein überhaupt und was hat es mit Yoga zu tun?

Das Wort Selbstbewusstsein setzt sich genau genommen aus drei Wörtern zusammen

SELBST / BEWUSST / SEIN

am einfachsten kannst du die Sinnhaftigkeit des Wortes erfassen in dem du das Wörtchen „SICH“ davor stellst:

SICH SELBST BEWUSST SEIN

Ganz viele Menschen auf dieser Welt – keine Angst ich nehme mich hierbei in gewissen Situationen nicht aus – gehen mit Scheuklappen durchs Leben und schalten auf Autopilot. Sie manchen Dinge wie immer und wundern sich, wenn sie mit der selben Methode die sie schon zum x-ten mal anwenden nicht den bahnbrechenden Durchbruch und Erfolg haben.

Beim Selbstbewusstsein geht es vor allem darum, voll und ganz im Moment zu sein. Dir all der Dinge um dich herum und der Dinge, die in dir selbst passieren voll und ganz klar zu sein. Alles zu spüren, alles wahrzunehmen, alles zu entdecken, alles zu beobachten – und damit sind wir mitten drin im Yoga.

Sich seiner selbst bewusst sein ist eine Eigenschaft und eine Stärke die wir, wenn wir auf die Welt kommen alle besitzen. Jedes Baby und jedes Kleinkind ist sich voll und ganz der Dinge, die um es herum und innen drinnen passieren voll und ganz bewusst. Erst im Laufe der Zeit, wenn wir größer und älter werden versuchen wir uns an die Welt um uns herum anzupassen, spiegeln die Erwachsenen und stecken Kritik ein, die uns oft an uns selbst Zweifeln lässt und unser Selbstbewusstsein oft nicht stärkt.

SELBSTBEWUSSTSEIN durch YOGA

Im Yoga und in der Meditation – werden wir immer wieder angehalten nachzusehen was da ist und in uns selbst hinein zu spüren. In unserer Yogapraxis haben wir immer wieder die Möglichkeit ein sicheres Übungsfeld auf unserer Matte zu haben. Denn erst wenn wir wahrnehmen was in diesem Moment da ist, was mit uns los ist und was um uns herum los ist haben wir die Möglichkeit, dass wir etwas verändern. Im Yoga auf unserer ganz privaten Übungsmatte haben wir die Möglichkeit uns Tag für Tag besser kennenzulernen und zu ÜBEN. Du hast die Möglichkeit deine Stärken und deine Schwächen kennen zu lernen. Denn immer wenn wir wissen was da ist hast du die Möglichkeit dich bewusst zu entscheiden in welche Richtung du weitergehen möchtest und was du lieber sein lassen möchtest.

Yoga schafft Selbstvertrauen

Geh so bewusst wie möglich durch dein LEBEN.

DSC_0010Im Yoga schärfst du all deine Sinne, dein Körperbewusstsein wird Tag für Tag verbessert, da du dir selbst den Raum und die Möglichkeit gibst dich selbst wieder zu spüren und deine Bedürfnisse wahrzunehmen. Und wenn du deine eigenen Bedürfnisse wahrnehmen kannst und dich selbst richtig gut kennst, schafft das auch wieder Selbstvertrauen – da du dir selbst vertrauen kannst, da du weißt was du kannst und was deine Stärken sind.

Finde den HELDEN und die HELDIN in DIR

Die Wissenschaft hat in den letzten Jahren bewiesen, dass gewisse Körperhaltungen, dein Selbstvertrauen stärken. Forscherinnen wie die Sozialpsychologin Amy Cuddy haben herausgefunden, dass „Macht-Posen“ das Selbstvertrauen stärken und durch Körperhaltungen unser Geist und unser ganzes System beeinflusst werden kann.

Heldenhaltungen sind perfekt um dein Selbstvertrauen zu unterstützen.

Wenn du vor einer wichtigen Verhandlung, einem Vorstellungsgespräch oder einer anderen wichtigen Sache in deinem Leben stehst und dein Selbstbewusstsein gerade nicht anzufinden ist geh auf die Toilette und komm in eine Heldenhaltung A.

Und so geht’s

Stelle dich mit deinen Füßen hüftbreit auseinander. Mach mit deinem linken Fuß einen großen Schritt nach hinten und stelle sicher, dass du mit beiden Füßen auf unterschiedlichen Linien stehst. Beuge das linke Knie leicht an und aktiviere die inneren Oberschenkeln. Schau bitte nach, dass dein rechtes Knie genau über dem rechten Sprunggelenk ist. Bring nun beide Arme Richtung Himmel nach oben, lass deine Handflächen bitte zueinander sehen. Stell dir vor, dass du eine Krone auf deinem Kopf trägst und versuche dein Brustbein so weit wie möglich Richtung Himmel hochzuziehen.

Das wichtigste zu dieser Haltung:

Ziehe bitte beide Mundwinkeln nach oben und versuche dir vorzustellen, dass du die Situation absolut erfolgreich gemeistert hast.

LÄCHLE und WIEDERHOLE ES!

Bleib hier für ca. fünf Atemzüge und atme tief und bewusst ein und aus. Zieh mit jeder Einatmung deine Mundwinkel noch ein wenig mehr nach oben. Spüre einfach mal ob sich in deinem System etwas verändert. Nach ein paar Atemzügen löse die Haltung wieder. Nun bist du bereit für deine Herausforderung!

Ich wünsche dir viel Spass und Freude beim Wachsen und Ausprobieren. Du weißt ja

Believe nothing – try everything!

Genieße dein Leben voll und ganz!

xoxo Eva-Maria

 

Wenn du einen Freund oder einen Freundin hast, für die dieser Beitrag vielleicht hilfreich sein könnte, dann kannst du diesen Beitrag gerne mit ihr oder ihm teilen.  Oder melde dich zu meinem Newsletter an.

Jetzt einfach zum Newsletter anmelden:

Denn Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen ist ein Thema das für viele Menschen spannend ist.

Natürlich kannst du diesen Beitrag auch gerne auf deinen Social Media Kanälen teilen.

Wenn du mich gerne persönlich kennenlernen möchtest, dann komm doch in eine meiner Yogaeinheiten oder begleite mich auf einer meiner Yogareisen an einige der schönsten Orte dieser magischen Welt.